Information des SV Viktoria Thorr zur Dorfparty in Thorr

 

Am 9. Juni 2018 findet in Thorr die zweite Dorfparty der Viktoria unter dem Namen

„Die ultimative Dorfparty 2.0 “

statt.

 

Das Fest findet wieder auf der ehemaligen Hofanlage Alfons Müller, Thorr, Römerstr. 33, statt. Einlass ab 18 Uhr, Beginn der Party 19 Uhr.

Mit dabei sind die Gruppen:

The Drummerholics, La Mäng, Thin Crow, Björn Heuser und die Paveier

 

The Drummerholics sind junge Schlagwerker aus Berrendorf, die mit ihrer Drum-Show in den letzten Jahren auf zahlreichen Auftritten sich in die Herzen des Publikums gespielt haben.

La Mäng Us d’r Lamäng (etwas sofort können, aus dem Handgelenk schütteln) – diese Redensart steht für die drei Sängerinnen aus Köln für Lebensfreude und Leichtigkeit. Ein Gefühl, das sie auf der Bühne leben und vermitteln möchten.

Alina Rudolph, Irina Ehlenbeck und Julia Hoeger kennen sich seit 2006. Als Mitglieder und Solistinnen des Kölner Jugendchor St. Stephan verbrachten sie viel Zeit miteinander und beschlossen neben dem Chor gemeinsam Musik zu machen. Seit 2010 singen sie als Band auf Hochzeiten, Straßen- und Stadtfesten, bei Events und privaten Anlässen.

Mit einer frischen Mischung aus Motown und Pop wagen die jungen Damen den Sprung auf die Bühne und möchten mit ihren bestens vorgetragenen Liedern das Publikum in ihren Bann ziehen.

Thin Crow ist ein Akronym, ein Kunstwort, das aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter zusammengesetzt ist: „The Incredible Classic Rock Show“ – die unglaubliche Classic Rock Show.

Mit ihrer abwechslungsreichen Reise durch die Geschichte der Rockmusik von 1965 bis heute haben sich Michael Dorp, Michael Rick und Roger Weitz in den vergangenen Jahren zu einer der anspruchsvollsten Rock-Coverbands des Rheinlands entwickelt.

Völlig unterschiedliche Stile und Epochen der Rockmusik bringen die Drei so authentisch und mitreißend rüber, dass sich spätestens nach zwei bis drei Songs ausgelassene Partystimmung breitmacht.

„Wir lassen nichts aus, von den späten 60ern mit Bands wie den Beatles, den Stones oder The Who über die Rockgiganten der 70er wie Pink Floyd, Led Zeppelin oder Queen bis hin zu den besten Acts der 80er und 90er und den interessantesten Bands unserer Tage.“

Björn Heuser ist einer der umtriebigsten Musiker und Künstler in Köln. Seine kölschen Mitsingkonzerte erfreuen sich großer Beliebtheit, genauso wie seine Projekte mit Kindern und Jugendlichen und seine Tätigkeit als kölscher Liedermacher.

Jeden Freitag veranstaltet er ein Mitsingkonzert im Kölner Brauhaus Gaffel am Dom. Er singt Lieder der Bläck FöössHöhner und anderer Kölner Bands und begleitet sich dabei auf der Gitarre. Im Rheinenergiestadion singt er regelmäßig vor den Heimspielen des 1. FC Köln.

Als Missionar des kölschen Liedguts hat HEUSER mehr oder weniger auf allen Bühnen in Köln bespielt, auch hat er mehrere CDs veröffentlicht, hat über 400 Lieder geschrieben und spielt jedes Jahr unzählige Konzerte in und um Köln als auch in deutschen Städten, wie zum Beispiel Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, er war aber auch schon zu Konzerten in New York, Peking oder Paris.

Egal, wo HEUSER auf der Bühne steht, KÖLSCH ist immer die Sprache, in der er singt.

Paveier Im 35. Jahr ihres Bandbestehens präsentieren sich die Paveier so jung und dynamisch wie selten zuvor. Mit ihrem Song „Leev Marie“ schafften sie es, den kölschen Sessionshit des Jahres 2016 zu erlangen – auch in den bundesweiten Single-Charts war der Titel über mehrere Wochen platziert.

Vor etwa sieben Jahren wurde die Band nach und nach verjüngt, dadurch haben die Paveier, die zusammen mit den Bläck Fööss und den Höhnern zu den Urgesteinen der kölschen Gruppen zählen, viele Fans hinzugewonnen. Gerade mit ihren Live-Konzerten haben sich die sechs Musiker, bei der die drei „Gründer“ Detlef Vorholt, Klaus Lückerath und “Bubi” Brühl ebenso wie Sänger und Gitarrist Sven Welter, Drummer Johannes Gokus und Bassist Markus Steinseifer, alle mit einer immensen Spielfreude auf der Bühne stehend, sich in die erste Reihe der kölschen Live-Bands und in die Herzen der Fans gespielt.

Der Besuch eines Paveier-Konzertes ist immer ein besonderes Erlebnis. Mit der Mischung aus Top-Titeln der letzten Jahre und den Hit-Krachern der jüngsten Zeit wie „Leev Marie“, „Uns jeiht et joot“ oder „Liebe auf den ersten Blick“ begeistert die Band ihr Publikum stets aufs Neue und lässt jeden Auftritt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Nach den Livebands geht es in der Scheune mit der „After Show Party, Music by DJ Jürgen“ weiter. Hier wird DJ Jürgen Hoefert aus Thorr dafür sorgen, dass bis in die Morgenstunden weiter gefeiert werden kann.

Kartenvorverkauf:

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 10 € in Thorr in der Bäckerei Dackweiler, Zievericher Str. 1 und in Marlenes Haarstübchen, Römerstr. 53. In Bergheim kann man Karten im Bastelladen Falterbaum, Kölner Str. 4 erwerben.

Weiterhin können Karten über info@viktoriathorr.de bestellt werden.

Dorfparty_23.01.