Nachdem man im Jahr 2015 mit Thomas Knevel bereits ein Talent abseits des Platzes (Link: Thomas bei der Bau-WM) in seinen Reihen wusste, trumpft nunmehr ein ehemaliger Viktoria-Akteur ganz groß auf.

Sebastian Burbach –  bis zu seinem Wechsel zu Blau-Weiß Kerpen im Sommer 2018 für die Viktoria auf dem Feld – wurde überraschend für die Teilnahme an den LIEBHERR 2019 WORLD TABLE TENNIS CHAMPIONSHIPS nominiert, welche im Zeitraum vom 21. bis 28.04.2019 in Budapest stattfinden. Aufgrund der Verletzung von Doppel-Europameister Patrick Franziska (Saarbrücken) und seinem Triumph bei einem Wildcard-Turnier Ende 2018 wird er hier im Mixed-Doppel mit Petrissa Solja aus dem hessischen Langstadt an den Start gehen.

 Nur die Wenigsten wissen, dass Sebastian nicht der Fußball sondern der Tischtennissport von Papa Uwe, dem Quadrather Tischtennis-Lokalmatadoren, in die Wiege gelegt wurde. So kommt es nicht von ungefähr, dass Sebastian seit seinem sechsten Lebensjahr neben dem Fußball auch beim TTC 1948 Mödrath aktiv ist, mit dessen Seniorenmannschaft er aktuell in der Verbandsliga auf dem sechsten Tabellenrang rangiert. Vater Uwe ist allenfalls aus dem Häuschen: „Mein Sohn bei der Tischtennis-WM, ich kann es noch immer nicht glauben. Mein Männi, ich bin unglaublich stolz auf dich.“

 Der SV Viktoria Thorr wünscht seinem ehemaligen Kameraden alles Gute und viel Erfolg für die anstehende WM! Ob er sich dabei an der Platte in besserer Verfassung als in seiner letzten Thorrer Saison befindet, wird die Thorrer Delegation bestehend aus Geschäftsführer Lukas Hein und Kassenrevisor Hermann Josef-Falterbaum mit Argusaugen beobachten. Solltet auch Ihr Sebastian bei seiner Teilnahme unterstützen wollen, gibt es hier entsprechende Angebote (Ticket inkludiert) zur Reise in die Donaumetropole: https://bit.ly/2Y2UEqO